Lebenshilfe Region Schwetzingen-Hockenheim e.V.

Unter dem Motto „Es ist normal, verschieden zu sein” engagiert sich die Lebenshilfe Region Schwetzingen-Hockenheim.

Logo Lebenshilfe

Unter dem Motto „Es ist normal, verschieden zu sein” engagiert sich die Lebenshilfe Region Schwetzingen-Hockenheim e.V. für die Verbesserung der Lebensqualität, die gesellschaftliche Anerkennung und die Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung und deren Angehörigen in einer inklusiven Gesellschaft.

Neben drei integrativen Kindergärten und einem breit gefächerten Freizeitangebot, sowie Angeboten zur Entlastung von Familien, betreibt die Lebenshilfe einen differenziert ausgebauten Wohnbereich:

Leben, wo sich das Leben abspielt, mitten in der Gemeinde!

Dort, wo die Bewohnerinnen und Bewohner schon mit Ihren Familien gelebt haben, ihre Freunde, Nachbarn, Verwandte und Bekannte zuhause sind, dort wollen und sollen sie auch als erwachsene Menschen so normal wie möglich leben können und sich weiterhin zuhause fühlen.

Mit vielfältigen gemeindenahen stationären Wohnangeboten kommt die Lebenshilfe Region Schwetzingen-Hockenheim e.V. diesem Wunsch entgegen. Ziel ist es, allen Bewohnerinnen und Bewohnern ein möglichst selbständiges Leben nach ihren Vorstellungen zu ermöglichen und sie schrittweise auf diesem Weg zu begleiten. Eine solche Einrichtung ist das Wohnhaus in Hockenheim mit insgesamt 24 Wohnplätzen. Die Bewohnerinnen und Bewohner, die dort leben, benötigen grundsätzlich umfassende Anleitung bzw. Assistenz in allen Lebensbereichen.

Die Finanzierung der Wohnplätze erfolgt in den allermeisten Fällen über das Sozialamt. Mittel, für  ganz besondere Projekte stehen der Einrichtung dadurch erst einmal nicht zur Verfügung.

Dank der finanziellen Unterstützung durch MEDI-MARKT Home Care Service GmbH aus Mannheim ist es seit mittlerweile drei Jahren möglich, solche Vorhaben umzusetzen. So wurde den Bewohnerinnen und Bewohnern ein zweitätiger Ausflug nach Tripsdrill ermöglicht, ein Hobbyraum wurde zum Thema „Bewegung und Gesundheit“ mit verschiedenen Geräten und Materialen ausgestattet. Zum Jahresanfang 2018 erhielt das Wohnhaus die Ausstattung für ein mehrwöchiges Musikprojekt – sowohl Musikinstrumente als auch eine Musikpädagogin werden durch eine Spende von MEDI-MARKT finanziert.

Durch die Spenden wird ein ganz besonderer Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung geleistet.

Weitere Informationen zum Verein finden Sie hier.