Neue Entwicklungen der Inkontinenz-Therapie

Im diesjährigen 69. DGU-Kongress stellen Urologen die neuesten Entwicklungen vor.

Funktionsstörungen im Blasen- und Beckenbodenbereich sind weit verbreitet. Sie reichen von Blasenentleerungsstörungen über ungewollten Urinverlust bis hin zu Schmerzen in Becken und Rücken. Von den Patienten und Patientinnen als besonders unangenehm empfunden wird eine Harninkontinenz. Das Gefühl, die eigene Blase nicht mehr kontrollieren zu können, geht mit einem hohen Leidensdruck einher.

Auf dem 69. DGU-Kongress werden nuee Entwicklungen in der Inkontinenz-Therapie vorgestellt

>> zum Artikel