Pflegegrade

Am 1. Januar 2017 trat das zweite Pflegestärkungsgesetz in Kraft. Basierend auf dem Grad der Selbstständigkeit wird der Grad der Einschränkung seitdem in fünf Grade eingeteilt, um der individuellen Pflegebedürftigkeit besser gerecht werden zu können. Um den Grad der Beeinträchtigung zu bestimmen, wird die Selbstständigkeit der betreffenden Person in sechs pflegerelevanten Bereichen untersucht und anschließend mit Hilfe eines Punktesystems dem entsprechenden Pflegegrad zugeordnet. Zudem wird nicht mehr zwischen körperlichen, geistigen und psychischen Beeinträchtigungen unterschieden. Somit kommt diese Reform vor allem Menschen mit Einschränkungen auf Grund von psychischen Erkrankungen wie zum Beispiel Demenz entgegen.

Die aktuellen Pflegegrade orientieren sich am Grad der Selbstständigkeit.

Pflegegrad 1
Geringe Beeinträchtigung der Selbstständigkeit

Pflegegrad 2
Erhebliche Beeinträchtigung der Selbstständigkeit

Pflegegrad 3
Schwere Beeinträchtigung der Selbstständigkeit

Pflegegrad 4
Schwerste Beeinträchtigung

Pflegegrad 5
Schwerste Beeinträchtigung der Selbstständigkeit mit besonderen Anforderungen an die pflegerische Versorgung

Pflegehilfsmittel bestellen

Beantragen Sie die Hilfsmittel über unser MEDI-PAKET.

jetzt anfordern › 

Mehr Informationen?

Informieren Sie sich über die Leistungen der Pflegeversicherung.

mehr lesen ›