‹ zurück

Wann und über welchen Zeitraum muss ich Zuzahlungen leisten?

Kunden, die nicht von der gesetzlichen Zuzahlung durch die Krankenkasse befreit sind und zum Beispiel Inkontinenzhilfsmittel erhalten, sind dazu verpflichtet, monatlich 10% vom Pauschalbetrag, den die Krankenkasse pro Monat für jeden Versicherten übernimmt, als Zuzahlung zu leisten.

Beispiel: Pauschalbetrag der Krankenkasse beträgt 20 Euro, Anteil des Kunden pro Monat 2 Euro.

Wenn Sie eine Lieferung mit Inkontinenzartikeln erhalten, sind Sie damit je nach Tagesverbrauch über einen bestimmten Zeitraum versorgt, zum Teil sogar für mehrere Monate. Die Zuzahlungsgebühren fallen dann für jeden Versorgungsmonat an und nicht nur für den Monat, in dem Sie die Ware erhalten haben. Wenn Sie von der gesetzlichen Zuzahlung befreit sind, senden Sie uns bitte eine Kopie des Befreiungsausweises zu. Solange uns keine Kopie des Befreiungsausweises vorliegt, gilt jeder Kunde als zuzahlungspflichtig.

Sollten Sie mit einer anderen Produktgruppe versorgt werden, wenden Sie sich bei Fragen zu Ihrer Zuzahlung an unsere Kundenberater.