Fragen und Antworten

Haben Sie Fragen rund um unseren Service? Hier finden Sie die Antworten!

Anzahl der gefundenen Fragen:  

Kontakt
Lieferung
Rechnung
Rezept
Mehrkosten & Zuzahlung
Inkontinenzhilfsmittel
Enterale Ernährung
Tracheostoma
Häusliche Pflege

Alle Antworten einblenden
Alle Antworten ausblenden
  • Wofür liegt ein Rückumschlag in meinem Paket?

    Mit dem beiliegenden Rückschlag können Sie uns neue Rezepte und weitere Dokumente bequem zusenden. Unterlagen, welche Sie uns in dem voradressierten Rückumschlag zukommen lassen, sind:

    • Das ausgefüllte Wichtige Dokument
    • Ihr Rezept sowie
    • ggf. eine Kopie Ihres Befreiungsausweises.

    Sobald uns diese Unterlagen vorliegen, bekommen Sie Ihre erste Lieferung bequem nach Hause.

  • Was ist das "Wichtige Dokument"?

    Das Wichtige Dokument liegt Ihrer Lieferung bei. Auf diesem sind aufzahlungsfreie sowie aufzahlungspflichtige Produkte mit den Mehrkosten aufgelistet. Zur Abrechnung benötigen wir das Dokument zwingend ausgefüllt und unterzeichnet von Ihnen zurück.

  • Wie kann ich MEDI-MARKT erreichen?

    Falls Sie Fragen haben oder eine Bestellung aufgeben möchten, haben Sie folgende Möglichkeiten uns zu erreichen:

    Schreiben Sie uns einen Brief an:
    MEDI-MARKT Homecare GmbH
    Dynamostraße 3
    68165 Mannheim

    Schreiben Sie uns eine E-Mail an:
    kontakt@medi-markt.de

    Telefonische Beratung zu unseren Versorgungsbereichen:
    0621 391 56 57 44

    Fachberatung: Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

    Schicken Sie uns ein Fax an:
    0621 3390 5694

  • Wie oft meldet sich MEDI-MARKT bei mir?

    Als Lieferant der Krankenkasse haben wir Ihnen gegenüber eine Fürsorgepflicht und wollen Ihnen deshalb einen optimalen Service und größtmögliche Sicherheit bieten.

    Um eine lückenlose Versorgung zu gewährleisten, versuchen wir mit unseren Kunden in ständigem Kontakt zu bleiben. Wir erkundigen uns in einem Gespräch nach Ihrem aktuellen Bestand und informieren Sie auch über die Gültigkeit Ihres Rezeptes. Gleichzeitig geben wir Ihnen die Möglichkeit Fragen zu stellen und uns Änderungen in Ihrem Bedarf mitzuteilen. So können wir die Häufigkeit der Anrufe an Ihre Bedürfnisse anpassen. 

  • Warum bekomme ich keinen festen Ansprechpartner am Telefon?

    Unsere Kundenberaterinnen und Kundenberater sind in den einzelnen Fachbereichen tätig. Um Ihre Wartezeit am Telefon so kurz wie möglich zu halten, werden Sie dem nächsten freien Mitarbeiter für Ihren Fachbereich zugeschaltet.

  • Wie lange ist die Lieferzeit?

    Ihr Paket wird in der Regel noch am Tag der Bestellung an einen der zuverlässigen kooperierenden Paketdienste übergeben.

    Sollte es vereinzelt zu verkehrs- oder wetterbedingten Verzögerungen kommen, rufen Sie bitte unsere Kundenberater an. Diese setzen sich dann mit den Paketdiensten direkt in Verbindung, klären den Grund der Verzögerung und sorgen für eine umgehende Zustellung.

  • Was kann ich tun, wenn ich falsche Ware erhalten habe?

    WICHTIG: Bitte öffnen Sie aus hygienischen Gründen nicht die Innenpakete, da wir nur Kartons mit verschlossenen Innenpaketen zurücknehmen.

    Rufen Sie umgehend bei unseren Kundenberatern an. Wir vereinbaren eine kostenfreie Abholung durch den Paketdienst und eine umgehende Zustellung mit dem richtigen Produkt.

    Bitte senden Sie keine Ware ohne Absprache an uns zurück!

  • Kostet mich der Versand etwas?

    MEDI-MARKT berechnet die Versandkosten pauschal mit 4,90 Euro pro Bestellung. Ab einem Bestellwert von 23,80 Euro liefern wir versandkostenfrei.

    Für die Lieferung von Inkontinenzhilfsmittel auf Rezept berechnen wir generell keine Versandkosten.

  • Liefert MEDI-MARKT auch an meine Urlaubsanschrift?

    Als besonderen Service liefern wir Ihnen Ihre Bestellung (Gesamtbedarf für höchstens 3 Monate) auch kostenlos an Ihren Urlaubsort in das europäische Ausland (Ausnahme: Schweiz, Inseln und Griechenland).

    Für weitere Informationen sprechen Sie bitte mit unseren Kundenberatern!

  • Wann erhalte ich eine Rechnung?

    Um Ihnen unnötige Wege zur Bank zu ersparen und auch im Sinne der Krankenkasse wirtschaftlich zu arbeiten, erstellen und versenden wir Rechnungen immer erst ab einem Mindestbetrag von sieben Euro oder am Ende des Quartals.

    Damit für die Begleichung Ihrer Rechnung zukünftig kein mühsamer Aufwand oder unnötige Wege und Überweisungskosten anfallen, bieten wir Ihnen das bequeme und kostenfreie Lastschriftverfahren an.

    Unsere Kundenberater informieren Sie gerne.

  • Wo finde ich die Rechnung?

    Ihre Unterlagen befinden sich in der Dokumentenmappe Ihrer Lieferung. Bei geringeren Rechnungsbeträgen werden diese gesammelt, summiert und separat per Post zugesendet.

  • An wen kann ich mich wenden, wenn ich Rückfragen zu einer Rechnung habe?

    Bei Rückfragen zu Rechnungen wenden Sie sich bitte an unsere Kundenberatung.

    Diese können Sie unter 0621 391 56 59 51 montags bis freitags von 7.00 - 20.00 Uhr erreichen.

  • Wie lange ist mein Rezept noch gültig?

    Nach Ablauf der Gültigkeit Ihres Rezeptes werden Sie von MEDI-MARKT schriftlich oder telefonisch informiert. Hierzu erhalten Sie auch jederzeit bei unseren Kundenberatern Auskunft.

  • Was muss alles auf dem Rezept vermerkt sein?

    Folgende Angaben müssen auf dem Rezept vermerkt sein:

    • Diagnose
    • Versorgungszeitraum
    • Angabe des Artikels
    • Tages- /Wochen- oder Monatsbedarf
    • Ausstellungsdatum
    • Stempel und Unterschrift des Arztes

    Bei Fragen informieren wir Sie gerne unter 0621 391 56 59 51.

  • Wann und über welchen Zeitraum muss ich Zuzahlungen leisten?

    Kunden, die nicht von der gesetzlichen Zuzahlung durch die Krankenkasse befreit sind und zum Beispiel Inkontinenzhilfsmittel erhalten, sind dazu verpflichtet, monatlich 10% vom Pauschalbetrag, den die Krankenkasse pro Monat für jeden Versicherten übernimmt, als Zuzahlung zu leisten.

    Beispiel: Pauschalbetrag der Krankenkasse beträgt 20 Euro, Anteil des Kunden pro Monat 2 Euro.

    Wenn Sie eine Lieferung mit Inkontinenzartikeln erhalten, sind Sie damit je nach Tagesverbrauch über einen bestimmten Zeitraum versorgt, zum Teil sogar für mehrere Monate. Die Zuzahlungsgebühren fallen dann für jeden Versorgungsmonat an und nicht nur für den Monat, in dem Sie die Ware erhalten haben. Wenn Sie von der gesetzlichen Zuzahlung befreit sind, senden Sie uns bitte eine Kopie des Befreiungsausweises zu. Solange uns keine Kopie des Befreiungsausweises vorliegt, gilt jeder Kunde als zuzahlungspflichtig.

    Sollten Sie mit einer anderen Produktgruppe versorgt werden, wenden Sie sich bei Fragen zu Ihrer Zuzahlung an unsere Kundenberater.

  • Wo kann die Befreiung von der gesetzlichen Zuzahlung beantragt werden?

    Für die Befreiung von gesetzlichen Zuzahlungen wenden Sie sich bitte an Ihre Krankenkasse. Der Befreiungsausweis muss jedes Jahr neu beantragt und uns in Kopie zugeschickt werden.

  • Was ist der Unterschied zwischen Mehrkosten und Zuzahlung?

    Gesetzliche Zuzahlung (Rezeptgebühr)

    Krankenkassen erhalten eine monatliche Gebühr für Ihre Versorgung. Wir ziehen diese im Auftrag der Kassen ein und reichen sie direkt an Ihre Krankenkasse weiter. Sofern Sie von der gesetzlichen Zuzahlung befreit sind, schicken Sie uns bitte eine Kopie des Befreiungsausweises zu. Der Befreiungsausweis muss jedes Jahr neu beantragt und uns in Kopie zugeschickt werden.

    Mehrkosten / "Wirtschaftliche Aufzahlung"

    Bei den Mehrkosten handelt es sich um eine wirtschaftliche Aufzahlung, die anfällt, wenn das von Ihnen gewählte Hilfsmittel das Maß des medizinisch Notwendigen übersteigt. Mehrkosten fallen pro bestelltem Karton an. Die Kosten der Versorgung für den medizinisch notwendigen Bedarf werden von Ihrer Krankenkasse übernommen.

    Selbstverständlich hält MEDI-MARKT diese Aufzahlungen so gering wie möglich und garantiert Ihnen ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis.
    Sprechen Sie uns gerne für alternative Produkte an!

  • Wieso erhalte ich eine Musterlieferung, obwohl ich schon weiß, welches Produkt ich nutzen möchte?

    Wir möchten sicher gehen, dass Sie mit dem richtigen und optimalen Produkt für Ihre Bedürfnisse versorgt werden. Aus diesem Grund beraten wir Sie ausführlich und senden Ihnen eine Auswahl von mehrkostenfreien und mehrkostenpflichtigen Produkten zu. Weitere Informationen entnehmen Sie der Dokumentenmappe, die Ihrem Paket beiliegt.

    Selbstverständlich ist die Musterlieferung für Sie vollkommen kostenlos!

  • Ich habe eine Musterlieferung erhalten, wo kann ich die Informationen zu Mehrkosten finden?

    Informationen über die Mehrkosten finden Sie in der beigefügten Dokumentenmappe auf dem Lieferschein sowie auf dem wichtigen Dokument neben dem jeweiligen Produkt.

  • Wieso erhalte ich eine begrenzte Menge an Inkontinenzhilfsmitteln?

    Wir orientieren uns bei der Versorgung an den Vorgaben des medizinischen Dienstes. Dieser bezeichnet eine Versorgung als sinnvoll, wenn die tägliche Menge von 5 Stück nicht überschritten wird.

    Bei Überschreitung dieser Menge sind Sie in der Regel nicht mit einem optimalen Produkt versorgt. Sprechen Sie unsere Kundenberater für eine passende Versorgung an.

  • Gibt es spezielle Inkontinenzhilfsmittel für Männer?

    Für Männer, die an Inkontinenz leiden, gibt es speziell an die Anatomie des Mannes angepasste Einlagen.

    Sprechen Sie unsere Kundenberater für eine passende Versorgung an oder besuchen Sie unseren besser-leben Online-Shop und informieren Sie sich über unser Angebot an Inkontinenzhilfsmitteln für Männer
    -> hier klicken

     

  • Was kann ich tun, wenn ich mit meinen Produkten nicht zufrieden bin?

    Unsere Kundenberater besprechen gerne mit Ihnen Ihre individuelle Situation und senden Ihnen bei Bedarf ein kostenloses Musterpaket zu.

    Beratung zu unseren Versorgungsbereichen:
    0621 391 56 57 44

    Fachberatung: Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

    Telefax: 0621 33 90 56 94
    E-Mail: kontakt@medi-markt.de

  • Sind Urinalkondome wirklich sicher?

    Um den Kunden absolute Sicherheit zu bieten, werden die Urinalkondome einzeln auf Dichtigkeit und Reißfestigkeit überprüft. Durch ihr hochelastisches Material bieten die Urinalkondome auch unter hoher Belastung einen ausreichenden Schutz und die verstärkte Spitze verhindert ein Abreißen.

  • Wie finde ich die passende Kondomgröße?

    Bestimmen Sie die Größe am besten mit Hilfe eines Maßbandes. Dieses können Sie kostenfrei bei uns anfordern. Gerne schicken wir Ihnen auch kostenlose Kondommuster zu.

    Sprechen Sie unsere Kundenberater an.

    Beratung zu unseren Versorgungsbereichen:
    0621 391 56 57 44

    Fachberatung: Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

    Telefax: 0621 33 90 56 94
    E-Mail: kontakt@medi-markt.de

  • Kann ich vor längeren Reisen von Einmalkatheter auf Dauerkatheter umstellen? Kann ich mir diesen selbst legen?

    Generell besteht die Möglichkeit auf einen Dauerkatheter zu wechseln. In der Regel wird sogar die gleiche Größe verwendet.

    Allerdings empfehlen wir Ihnen vorab mit Ihrem Urologen Kontakt aufzunehmen!

  • Wie oft sollte der Verbindungsschlauch zum Magen gewechselt werden?

    Die Überleitung sollte bei der Nahrungszufuhr alle 24 Stunden gewechselt werden. Wird nur Wasser zugeführt, reicht ein Wechsel alle drei Tage aus.

  • Für wen eignet sich Trinknahrung?

    Trinknahrung, bekannt auch als "Astronautennahrung", ist für alle Menschen geeignet, die einen erhöhten Energiebedarf haben oder keine feste Nahrung zu sich nehmen wollen/ können.

  • Was ist bei der allgemeinen Körperpflege zu beachten?

    Auch mit einem Tracheostoma kann gebadet oder geduscht werden. Wichtig ist allerdings darauf zu achten, dass Wasser und Seife nicht in die Kanüle laufen. Um dies zu vermeiden, gibt es spezielle Hilfsmittel zum Beispiel den Duschschutz. Männern wird zudem empfohlen, sich nass zu rasieren, da bei der Trockenrasur Bartstoppeln in das Tracheostoma eindringen können.

  • Was ist eine "künstliche Nase"?

    Beim Tracheostoma-Träger strömt die Atemluft nicht über Nase, Mund und Rachen, sondern direkt in die Luftröhre. Die "künstliche Nase" oder auch "HME-Filter" genannt, übernimmt die Aufgabe der natürlichen Nase, wie:

    • Befeuchten und Erwärmen der Atemluft: Dadurch wird ein Austrocknen der Luftröhrenschleimhaut und die damit verbundene Borkenbildung verhindert.
    • Partikelfilterung der Atemluft: Staubpartikel, Insekten und Schmutz können nicht in die Luftröhre eindringen.
    • Wiederherstellung des Atemwegswiderstandes: Dieser ist wichtig, damit beim Ausatmen die Lungenbläschen (Alveolen) nicht kollabieren.
  • Warum werden heute keine Silberkanülen mehr empfohlen?

    Silberkanülen sind sehr starrwandig und relativ scharfkantig. Dies führt häufig zu Verletzungen der Luftröhre und der Halshaut. Zudem ist der Tragekomfort sehr gering, was zu einer Reizung der Luftröhre und vermehrter Schleimbildung führt. Da Silber die Wärme der Luftröhre nach außen leitet, ist die Kanüle selbst relativ kalt. Dies reizt wiederum die Luftröhre.

  • Wo kann eine Pflegestufe beantragt werden?

    Um Leistungen der Pflegeversicherung (zum Beispiel Bezug der Pflegehilfsmittel oder Pflegegeld) zu erhalten, müssen Sie einen Antrag auf einen Pflegegrad stellen. Die Pflegebedürftigkeit muss durch die Pflegekasse festgestellt werden.

    Stellen Sie dazu bei Ihrer Krankenkasse einen schriftlichen Antrag. Es reicht, wenn Sie schreiben: „Ich beantrage hiermit Leistungen der Pflegeversicherung und bitte um kurzfristige Begutachtung.“ Die Kasse schickt Ihnen ein Antragsformular zu, das Sie ausgefüllt zurücksenden müssen.

  • Welche Pflegegrade gibt es?

    Wenn eine Person ihren Alltag nicht selbstständig bewältigen kann, da sie wegen Krankheit oder Behinderung eingeschränkt und auf Pflege oder Hilfe durch andere angewiesen ist, ist diese Person pflegebedürftig. Das Ausmaß wird in Pflegegraden wie folgt eingeteilt.

    - Pflegegrad 1: Geringe Beeinträchtigung der Selbstständigkeit
    - Pflegegrad 2: Erhebliche Beeinträchtigung der Selbstständigkeit
    - Pflegegrad 3: Schwere Beeinträchtigung der Selbstständigkeit
    - Pflegegrad 4: Schwerste Beeinträchtigung der Selbstständigkeit
    - Pflegegrad 5: Schwerste Beeinträchtigung der Selbstständigkeit mit besonderen Anforderungen an die pflegerische Versorgung

  • Wenn ich am Ende des Monats Pflegehilfsmittel bestelle, warum werden diese auf den nächsten Monat angerechnet?

    Sie erhalten Pflegehilfsmittel bis zu 40 Euro pro Monat von der Pflegekasse. Wenn Sie am Ende des Monats bestellen, können diese Pflegehilfsmittel nicht mehr im aktuellen Monat verbraucht werden. Aus diesem Grund werden diese Artikel dem Folgemonat zugeordnet.

    Unsere Kundenberater besprechen gerne mit Ihnen Ihre individuelle Situation.

    Unsere Servicenummer

    Beratung zu Pflegehilfsmitteln:
    0621 391 56 59 96

    Fachberatung: Montag bis Freitag von 07:00 Uhr bis 20:00 Uhr

  • Muss ich monatliche Pflegehilfsmittel bezahlen?

    Für Handschuhe, Desinfektionsmittel und weitere Pflegehilfsmittel die zum Verbrauch bestimmt sind, übernimmt die Pflegekasse die Kosten in Höhe von derzeit bis zu 40 Euro monatlich. Voraussetzung ist, dass beim Versicherten einer der Pflegegrade 1 - 5 vorliegt.

    Die Beantragung der Kostenübernahme bei der Pflegekasse ist ganz einfach.
    Fordern Sie das Antragsformular auf unserer MEDI-PAKET Seite unter https://www.medi-paket.de/bestellung/assistent/ an und senden Sie dieses ausgefüllt an uns zurück. Wir klären alle weiteren Formalitäten mit Ihrer Pflegekasse und informieren Sie über die Kostenübernahme für das Pflegepaket von 40 Euro.

  • Kann ich auch Pflegehilfsmittel für mehr als 40 Euro bestellen und dafür im nächsten Monat weniger bestellen oder die Differenz selbst bezahlen?

    Ihre Pflegekasse stellt derzeit monatlich 40 Euro für Ihren Bedarf an Pflegehilfsmitteln bereit. Daher darf Ihre Bestellung diesen Betrag nicht übersteigen. Auch eine Aufteilung der Pauschale über mehrere Monate hinweg ist leider nicht möglich.

  • Wie erhalte ich eine Übersicht der möglichen Pflegepakete bzw. MEDI-PAKETE?

    Den schnellsten Überblick erhalten Sie auf unserer MEDI-PAKET Seite unter https://www.medi-paket.de/bestellung/assistent/ .

    Gerne sendet MEDI-MARKT Ihnen auch eine Übersicht der sechs MEDI-PAKET-Alternativen als Faltblatt zu. Darüber hinaus haben Sie auch die Möglichkeit, Ihr individuelles Wunsch-Paket mit Produkten Ihrer Wahl zu bestücken. Das MEDI-PAKET Serviceteam berät Sie gerne dabei. Nutzen Sie dafür unsere Servicehotline: 0621 391 56 59 96.

  • Kann ich mein MEDI-PAKET auch nach Ablauf der monatlichen Bestellfrist bestellen?

    Sollten Sie in einem Monat vergessen Ihre Pflegehilfsmittel zu bestellen, können diese leider nicht nachträglich bestellt werden. In den Monaten, in denen Sie Ihre Bestellmöglichkeit für ein MEDI-PAKET nicht genutzt haben, darf MEDI-MARKT Ihren Anspruch auf Pflegehilfsmittel nicht einfach auf den Folgemonat übertragen.

    Am besten beugen Sie einem Versäumnis vor, indem Sie uns zu einer automatischen Belieferung in jeden Monat beauftragen. Besonders, wenn Sie immer dieselben Produkte benötigen, ist das der bequemste und zeitsparendste Weg – und Sie haben Ihre Pflegehilfsmittel garantiert immer zur rechten Zeit zur Hand!

  • Welche Pflegehilfsmittel kann ich bei MEDI-MARKT beziehen?

    Das MEDI-MARKT Sortiment an Pflegehilfsmitteln zum Verbrauch umfasst alle modernen Schutz- und Hygieneprodukte, die Ihnen die Krankenpflege erleichtern und Sicherheit vor gefährlichen Keimen geben. Dazu gehören Bettschutzeinlagen, Schutzhandschuhe, Hände- und Flächendesinfektion, Einmalschürzen, Mundschutz sowie Fingerlinge. Aus diesen Artikeln hat MEDI-MARKT eine bedarfsgerechte Auswahl für sechs verschiedene Pflegesituationen die häufig vorkommen zusammengestellt. Falls keine der vorgepackten MEDI-PAKETE A – F zu Ihrem persönlichen Bedarf passt, können Sie eine individuelle Auswahl treffen und Ihr spezielles Wunsch-Paket schnüren.

    Beantragen Sie Ihr MEDI-PAKET direkt unter https://www.medi-paket.de/bestellung/assistent/

  • Ich beziehe meine Pflegehilfsmittel bereits aus der Apotheke. Kann ich diese jetzt auch bei MEDI-MARKT bestellen?

    Sie können Ihren Anbieter für die Versorgung mit Pflegehilfsmitteln zum Verbrauch ganz einfach wechseln. So gehen Sie am besten vor: Beantragen Sie die nötigen Unterlagen auf unserer MEDI-PAKET Seite unter https://www.medi-paket.de/bestellung/assistent/. Nach Erhalt füllen Sie das Formular aus und senden uns dieses sowie das voradressierte Begleitschreiben zurück. MEDI-MARKT leitet dann alles Weitere in die Wege. Sobald uns die Zusage der Kostenübernahme von Ihrer Pflegekasse vorliegt, versorgen wir Sie bequem Monat für Monat mit Ihrem MEDI-PAKET.

  • Wie viele waschbare Bettunterlagen stehen mir zu?

    In der Regel genehmigt Ihre Pflegekasse zwei waschbare Bettunterlagen pro Jahr.

  • Werden auch Hautpflegeprodukte über die 40 Euro abgedeckt?

    Hautpflegeprodukte wie Cremes, Salben oder Reinigungsschaum werden über die Pauschale Ihrer Pflegekasse leider nicht abgedeckt. In unserem besser-leben Online-Shop finden Sie jedoch unser Sortiment an Hautpflegeprodukten zu attraktiven Preisen.
    -> Zum besser-leben Shop